Info-Telefon 06187 922 730

Montag bis Freitag08.00 bis 17.00 Uhr

Videoüberwachung

Die Internetseite von Sicherheitstechnik Klug wird aktuell überarbeitet. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen Ihnen daher nicht alle Informationen zur Verfügung. Auch kann es zu fehlerhaften Darstellungen einzelner Elemente auf hessen-alarm.de kommen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Gerne stehen Ihnen unsere Sicherheitsexperten telefonisch unter der Rufnummer 06187 922 730 zur Verfügung.

Neben der Alarmanlage gewinnt die Videoüberwachung eine immer größere Bedeutung. Die Anlagen zur Videoüberwachung sind in den vergangenen Jahren nicht nur preiswerter und kleiner, sondern auch wesentlich leistungsstärker/besser geworden. Videoüberwachungsanlagen dienen sowohl bei Privatpersonen als auch bei Unternehmen primär der Aufklärung von Straftaten – also der Tätererkennung sowie der Dokumentation des Tathergangs.

Hierbei kann die Videoüberwachungsanlage in Ihrer Größe beliebig variieren. Vom einfach Aufbau mir nur einer Kamera bis hin zu komplexen Systeme mit mehreren Kameras und Systemen zur Speicherung und Auswertung des Videomaterials sind die technischen Möglichkeiten sehr Vielfältig. Eine Anlage kann durch Personal des Betreibers oder eines Dienstleisters betreut werden oder nach der Installation vollautomatisch arbeiten. Bei vollautomatischen Systemen, bei denen z.B. das Live-Bild nicht betrachtet wird, werden stichprobenweise Funktionskontrollen durchgeführt und auf Bildmaterial nur bei Bedarf zugegriffen

Bei digitalen Videoüberwachungsanlagen kann zudem der Betreiber sehr flexibel wählen, unter welchen Umständen und in welcher Form (niedrig- oder hochauflösendes Bild, Video, ggf. mit Ton) eine Aufzeichnung erfolgt. Die Kamera kann dabei selbst als Bewegungssensor dienen; findet eine Bewegung in einem oder mehreren vorher definierten Bereichen statt, kann eine Aufzeichnung – oder auch nur Protokollierung – erfolgen. Dies dient der Reduktion des Speicherbedarfs und des Zeitaufwands, der vom Betreiber in die Sichtung investiert werden muss. Bei Bedarf lassen sich Videoüberwachungsanlagen zusätzlich mit Alarmanlagen verknüpfen.

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten der Signalerfassung, Weiterverarbeitung und Aufzeichnung gibt es keinen technologischen Standard für Videoüberwachungsanlagen. Je nach Einsatzgebiet und -standort müssen aber bei der Auswahl und Installation der Videoüberwachungsanlage von den Betreibern landesspezifische rechtliche Normen beachtet werden und schränken daher die Auswahl ein. Nicht zuletzt spielt hierbei auch der Datenschutz sowie die Privatsphäre der Mitarbeiter/Anwohner eine große Rolle.

Kontaktieren Sie uns. Gerne beraten wir Sie individuell zu Ihrem Vorhaben, den technischen Möglichkeiten sowie eventueller Einschränkungen durch den Datenschutz.

Sicherheitstechnik Klug in Frankfurt